Sticker nach Kategorie - Punkte

Punkte sind ein lustiges süßes Muster, das uns daran erinnert, dass man sich nicht zu ernst nehmen sollte – auch wenn man ein erwachsener und ernster Mensch ist. Zwar waren unterschiedliche Varianten des gepunkteten Musters seit je her populär (vielleicht mit der Ausnahme vom Mittelalter, als man Punkte mit dem tödlichen Pocken assoziierte), aber erst im ca. 20. Jahrhundert wurden Punkte extrem populär und sind das beliebteste Muster geworden. Sticker Punkte sind eine Wanddekoration, die jedem gefallen wird, der in der Innenraumeinrichtung Leichtigkeit und Heiterkeit zu schätzen weiß. Lesen sie unseren Ratgeber und Sie überzeugen sich schnell, dass Sticker bunte Punkte eine richtige Dekoration nicht nur für ein Kinderzimmer sind und dass einfache Sticker Punkte viel raffinierter sein können, als man glauben könnte…

144 Sticker

 

Aus und vorbei: Sticker Punkte an die Wand nicht nur für ein Kinderzimmer

Punkte (oder Sprenkel, Tupfen, Pünktchen – der Name ist nicht wichtig!) gehören seit vielen Jahren zu den populärsten Mustern, sowohl in der Mode als auch im Design. Dieses lustige unaufdringliche Muster gehört zu der Geschichte der Mode und wir zeigen Ihnen, wie man es vom Laufsteg in die Wohnung übertragen kann, indem man Sticker Punkte einsetzt!

Wenn man die Annalen aus den letzten zig Jahren durchblättern würde – nicht nur zum Thema Mode, aber auch Kultur und Geschichte – würde es sich schnell herausstellen, dass Punkte überall anwesend waren. Von dem bekannten Bikini von Marilyn Monroe über ein Band von Rosie auf dem Poster We Can Do It bis hin zum Hemd von Bob Dylan. Nicht ohne Grund assoziiert man all diese Beispiele mit dem 2. Weltkrieg und den ersten zwei Jahrzehnten danach: Punkte sind ein typisches Retro Muster, das gewöhnlich streng an die konkrete Epoche erinnert – am häufigsten sind das die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts. Heißt es, dass Sticker Punkte sich nur als eine Dekoration eines Raumes im Retro oder Vintage Stil eignen? Lesen Sie weiter, dann wissen Sie alles!

Ein Raum im Rockabilly-Stil: Wandsticker Punkte

Rockabilly ist eine Art Proto-Rock-Musik: dieser aus den 50er Jahren kommende Gitarrenstil mit charakteristischen fröhlichen Melodien, ist in bestimmten Kreisen immer noch populär. Noch populärer ist aber der Rockabilly-Stil, der an die Mode dieses Zeitraums anknüpft. Eines seiner bekanntesten Elemente sind eben Punkte! Lieben Sie so einen RockandRoll-Stil, können sie ihn leicht in einem Ihrer Räume einsetzen, indem Sie schwarze Sticker Punkte nutzen (oder ebenso populäre Sticker weiße Punkte auf einem roten Hintergrund). Sie können Sticker Punkte an die Wand einsetzen, aber auch mit ihnen sonstige Innenraumelemente dekorieren, z.B. Möbel (Schranktür, Schreibtischblatt, Tischblatt, Nachttisch…) oder Tür. Geben Sie dazu noch Elemente wie Poster mit schwarz-weißen Fotos der Stars aus diesem Zeitraum (oder – noch besser – gerahmte Umschläge der Schallplatten oder Retro Möbel) und Sie gestalten eine altmodische, aber doch frische Komposition.

Vielleicht doch Sticker bunte Punkte?

Was die Sticker bunte Punkte anbetrifft, haben wir zwei Vorschläge parat. Der erste ist ziemlich traditionell: als Dekoration im Kinder- bzw. Jugendlichenzimmer. Sie sind leicht, unaufdringlich und jugendlich – sie passen hier perfekt! Unser anderer Vorschlag ist viel mutiger, aber auch interessanter, es scheint so zumindest: bunte Sticker Punkte als Dekoration im „erwachsenen“ Raum! Wir verraten Ihnen ein Geheimnis, wodurch Sie dies ohne übertriebene Zärtlichkeit und Infantilität machen. Die übrigen Ausstattungselemente müssen möglichst minimalistisch und ausdrucksarm sein. Dies sorgt für einen interessanten Kontrast und macht keinen Eindruck der Unreife, wir versprechen es! Natürlich, wenn ein lustiger jugendlicher Raum, der augenzwinkernd eingerichtet wurde, ihnen gefällt, brauchen sie sich gar nicht einzuschränken!

Minimalismus augenzwinkernd: Sticker schwarze Punkte

Eine klassische Zusammenstellung von Schwarz und Weiß ist etwas, was nie aus der Mode kommt. Sticker Punkte in diesen Tönen können als eine interessante Alternative für eine einfache weiße Wand gelten und in einer entsprechenden Gesellschaft können auch etwas an der Pop-Art-Stilistik an sich haben (oder sogar Op-Art, der nach geometrischen Motiven und optischer Täuschung greift). Sie können so leicht oder so ernst sein, wie Sie nur wollen – dies ist eine sehr universelle Dekoration!